Flugsimulatoren A 10, EC 135, UH 1, F 16 u. a

Hab grad ne interessante Webseite gefunden, die vermutlich auch den ein oder anderen interessieren dürfte.

Evtl. geht ja mal wieder ein Gruppenevent?

2 Like

Also der Huey und die A-10 stehen ja in Köln… hust :innocent:

1 Like

Das wär doch mal was für ein Geschwadertraining. :smiley:

Weiß jemand, mit welcher Software die die A-10 betreiben? Ich hab’ das auf die Schnelle nicht rauskriegen können.

Ich würde mir ja generell ein paar mehr Fotos und Infos wünschen. Um mal eben 150+ Euro zu verkloppen finde ich es echt mau, was man an Details kriegt.

Ich habe nur ein A-10-Foto auf Instagram gefunden, das mich etwas sprachlos zurücklässt.

Alle angeschaut?

Ist offensichtlich, oder?

Ein richtig fett geiles A-10C Cockpit… mit dem alten A-10A Stick, ohne TMS und DMS und CMS. Dafuq?!

In Sachen Software habe ich keine Infos gefunden, aber bei den DCS-Mustern würde ich mal gaaaanz stark annehmen, dass es in der Tat auf DCS basiert. Zumindest ein Huey-Foto wurde in der Nähe von Gelendzik gemacht. Bei den paar A-10-Bildern kann man aber nix außerhalb des Pit erkennen. Aber ich meine, welche andere A-10C-Sim gibt es noch, außer DCS? :wink:

In Falcon BMS gibt es noch eine A-10A :smiley: Jedoch vermute ich stark DCS, da die MFCDs sonst nur Platzhalter sein müssten.

Ich hab jetzt mal eine Stunde in der EC 135 in Füssen gekauft und werde zeitnah darüber berichten…

2 Like

Der Meinung bin ich eigentlich auch, aber irgendwo habe ich eine Erinnerung im Schädel, dass zumindest der Huey über was anderes läuft. Ich find’ nur leider grad nichts mehr dazu.

Hätteste mich vor zwei Monaten gefragt, hätte ich mit „Pff, ja und?“ geantwortet. Mittlerweile stehe ich dem aber auch höchst skeptisch gegenüber.^^

Also bis hier hin las sich das sehr interessant.

Nach dem Foto habe ich spontan jegliches Interesse verloren. :smiley:

Eine Stunde in der EC 135, ein Resümee.

So, Freunde der virtuellen Fliegerei, ich habs hinter mir und muss sagen, es hat mir schon sehr gefallen und großen Spass gemacht. Aber erstmal die Einzelheiten:

Bei dem Projekt in Füssen handelt es sich um einen Simulator, der von zehn aktiven Helipiloten geschaffen wurde, um Simulatorfans und Touristen etwas zu bieten. Ich wurde von einem aktiven ADCA-Rettungshubschauber-Piloten betreut. Der konnte natürlich mit seinem Fachwissen voll überzeugen und hat mir dann auch entsprechende Aufgaben gestellt. Zuerst sind wir in Füssen gestartet und nach Reutte geflogen. Dort haben wir ein paar Platzrunden absolviert und die Autorotation geübt. Das ging dann auch recht schnell ganz gut.

Der Aussage nach kostete der Simulator rund 350.000 Euro und besteht im Wesentlichen auch vier Rechnern, sechs Beamern, der Kuppel und dem Cockpitmockup.

Es handelt sich also um ein Cockpit 1:1, das dem der 135 sehr exact nachgebildet wurde. Die Instrumente sind alle vorhanden und können bedient werden, funktionieren aber derzeit nicht alle, da der Simulator eigentlich noch nicht fertig ist. (Fertigstellung wird für Februar erwartet)

Bei mir gingen zwei MFD nicht. Das HSI und der untere Bildschirm des FADEC funktionierten noch nicht - egal. Das Feeling war schon sehr beeindruckend. Als Basissoftware verwenden sie X-Plane 11 in einer „Pro-Version“ und das Flugmodell der EC 135 Pro. Das funktioniert schon sehr gut.

Für nen knappen Hunni war das Erlebnis ok. Nach Aussage des FI planen sie auf den neuen MS-Flusi umzusteigen, wenn er denn 2020 auf den Markt kommt. Das wird sicherlich noch besser.

Nun noch ein paar Eindrücke:

3 Like

Hahaha, wie geil, dass die da auch 'nen Spuckschlauch/'ne Kotztüte bereithalten. :smile: :+1:

Das tut not!!!

Ist der Effekt echt so schlimm?

Wobei… Im Heli in VR kacke ich in DCS auch echt schnell ab. :thinking: